ESCORTS

Donnerstag, Mai 28, 2015

Wiederholungstäter





Seit 4 Uhr heute früh auf.
Anfang der Woche haben nachts und in den frühen Morgenstunden bis zu 8 Kunden angerufen. Natürlich während ich geschlafen habe.Jetzt ruft niemand an bis 9 Uhr. Also einfach mal einkaufen fahren. Bei der Rückkehr sehe ich dass ein und dieselbe Nummer 18 Mal angerufen hat. Dann muss er es eben nochmal probieren.
Tut er auch. Und legt sofort wieder auf. Dieses Spielchen wiederholt er noch 20 mal. Ich nehm ab, er legt auf. Einige Male höre ich ihn atmen. Aber auch mir reichts irgendwann.

Ich: "Hey, nicht wieder auflegen! Bleib mal dran!"

Kunde : zögerliches "Ja"

Ich: "Warum legst du immer sofort auf? Ich tu dir nichts. Und auch wenn du nach 2 Sekunden wieder auflegst werden dir 15 Sekunden verrechnet."

Kunde: "Naja, ich dachte du würdest mich zurück anrufen."

Ich: "Wie bitte?"

Kunde: "Du siehst ja meine Nummer und da dachte ich .... vielleicht denkt sie dass es Probleme mit der Verbindung gibt und ruft mich zurück."

Ich: "Tut mir leid, da dachtest du falsch. Ich sehe keine Nummer. Und ich rufe nie jemanden zurück."

Kunde: "Ok, tschüss dann."

Darf ich jetzt wieder in mein Bett?


Dienstag, Mai 26, 2015

Seelenklempner und Smalltalk






Er will nur quatschen. Im Puff kostet ihn dummes Rumgequatsche gut hundert Euro pro Flasche die er ausgibt, wenn er mit den Mädels quatscht. Ob er denn keine mit aufs Zimmer nimmt? Doch doch meint er, aber jetzt im Moment sei ihm nur nach quatschen. Mit mir.

Also reden wir über das Wetter, was wir den Rest der Woche noch so tun .....  usw usw.
Ob ich denn keinen Freund habe. Nein, ich sei nicht die Richtige für eine feste Beziehung, ich tische ihm meine übliche Story auf. Irgendwann Mitte 30 sei ich dann vielleicht reif für einen Mann und Kinder.
Und natürlich stelle ich Fragen zurück, ob er verheiratet sei und Kinder habe.

Seine Stimme verändert sich als sei er nicht so richtig erfreut über die Frage. Nein, habe er nicht.
Na dann vielleicht auch später oder ob das nie ein Gedanke für ihn gewesen sei?

Richtig wütend raunt er mir ins Ohr: "Sag mal, bist du jetzt mein Seelenklempner oder was? Der stellt genau so idiotische Fragen!" und legt auf.

Telefonsex kann ich, Smalltalk anscheinend nicht. 




Montag, Mai 18, 2015

Fakepinkeln ist out






Ich denke ihr kennt das, wenn man auf einen Anruf wartet oder auf eine Person und nur mal kurz auf dem Klo verschwindet, das Telefon klingelt oder der Besucher vor der Tür steht
.
Also nehme ich kurzerhand das Telefon mit aufs Klo. Genau dann ruft ja auch keiner an. Sobald ich dann in der Wohnung rumhantiere und das Telefon klingelt, liegt es natürlich noch im Badezimmer.
Paradoxerweise rufe ich dann durch die Wohnung  "Ich komme, ich komme", als wenn ich damit den Anrufer in Kenntnis setzen will dass es sich nur noch um Sekunden handelt und ich seinen Anruf entgegen nehme.
Und wenn es nach diesem Kunden geht, kann ich auch gleich dort bleiben.

Kunde: "Musst du gerade Pippi?"

Ich: "Nein mein Schatz, ich war vor 5 Minuten. Meine Blase ist leer."

Kunde: "Oh Mann, ich hab immer Pech! Kannst du mir einen Gefallen tun und jetzt eine Stunde lang so richtig viel trinken? Literweise? Ich rufe dich dann in einer Stunde an und hör dir beim Pinkeln zu, ok?"

Er bringt mich dazu dass ich mehr trinke als sonst. Da er auch wirklich der einzige Kunde ist, der tatsächlich raushört ob ich nur fake oder wirklich strullere. Ich probierte mehrmals ihn rein zu legen und jedesmal hat er mich ertappt. Und wurde richtig sauer. Entweder bin ich wirklich schlecht im "fakepissen" oder er hat ein verdammt gutes Gehör. Es ist sein absoluter Fetisch und deshalb glaube ich schon dass er den Unterschied erkennt.

Na dann mal: Prost!







Donnerstag, Mai 14, 2015

Vatertag



NEIN!

DOCH!

NEIN NEIN!

DOCH!










Schönen Vatertag 


Mittwoch, Mai 13, 2015

Nur ein Hillbilly ist ein richtiger Mann!





Auch simple Wünsche sind anscheinend hier im Land des öfteren bei keiner Prostituierten zu bekommen.
Entweder ist der Preis dafür zu hoch oder dieser Kunde steht einfach auf schäbiges Milieu. Und schäbige Prostituierte.


Kunde: "Alle paar Monate reise ich für ein langes Wochenende nach Rumänien oder Bulgarien. Was ich will macht hier keine mit."

Ich bin neugierig und zugleich will ich die Perversität nicht wissen auf die er steht. Wenn keine Prostituierte es hier mitmacht ......

Kunde: "Ich übernachte immer in so einen alten Hotel und der Besitzer macht die Termine mit den Mädels für mich aus. Und bringt ihnen auch die Kleidung die sie tragen sollen. Männerkleidung."

Ich: "Männerkleidung? Ich habe jetzt eher auf sexy Unterwäsche oder Lack und Leder getippt."

Kunde: "Nein, ich steh auf Frauen in Männerkleidung. Am liebsten Holzfällerhemd, Stiefel und Jeanshose. Und auf jeden Fall einen Hut!"

Ja, so stell ich mir auch den typischen Mann vor. So ein richtiger Hillbilly. Kleiner Scherz.

Kunde: "Und ich ziehe dann Frauensachen an."

Ich: "Und dann?"  Spannung.

Kunde: "Dann treffen wir uns in einem dieser Wohnmobile. Mann sind die verrottet. Da stinkt es fürchterlich und sie werden von ein paar Mädels geteilt. Es liegen oft noch alte Kondome dort rum. Obwohl ich noch nie eins benutzt habe. Und dann bumsen wir halt."

Ich: "Nur bumsen? Keine Sonderwünsche?"

Kunde: "Nur ficken. Manchmal hab ich sogar 2 Frauen. Und beschenkt wurde ich das letzte Mal auch. Habe jetzt Herpes Bläschen am Mund."

Und dazu ist keine Prostituierte in Luxemburg willig? Das glaube ich nicht. Es gibt genug Frauen die in Zeitungen mit Hausbesuchen werben oder zu Hause empfangen. Ich kann mir nicht vorstellen dass keine davon sich als Mann verkleiden will.

Ich denke eher dass er auf das versaute und dreckige Ambiente steht, vielleicht sogar auf den Gestank und mit Sicherheit auf das billige Ficken ohne Schutz.  Ich höre ihn noch immer lachen über seinen Herpes, als wenn es für ihn ein Souvenir ist das er sich mitgebracht hat. Wahrscheinlich wird er sich, wenn er sich abends im Bett mit der Zunge über die Lippen fährt, daran denken wie geil es war und sich einen runterholen.

Jetzt hör ich mich schon an wie eine Therapeutin. Ihr seht das aber genauso, oder?

Dienstag, Mai 12, 2015

Kinder, es gibt Pudding!




Werden neue Fetische einfach mal so erfunden wie auch Mode oder sonstiger Kram? Oder kommt es tatsächlich vor, das man beim Familienessen bei der Nachspeise, die Oma köstlich wie immer zubereitet hat, denkt "Oh Mann, jetzt diesen wunderbaren Pudding in Sportschuhe füllen und meinen nackten Fuss darin gleiten lassen!"? Und wird dann urplötzlich geil?

Solche Clips gibt es tausendfach im Internet zu finden und zu kaufen, Extrawünsche wie spezielle Schuhe oder die Puddingmarke werden extra berechnet.







Mir ist bekannt dass viele Camgirls sich auf Wunsch in der Badewanne in Pudding oder ähnlichen Substanzen wälzen oder verschiedene Flüssigkeiten über sich schütten. Aber das mit dem Puddingschuh war mir neu. Reispudding ist bestimmt auch sehr gut für den Fuss, massiert sicherlich hervorragend.

Bei den Kommentaren lässt sich herauslesen dass dies ein wohl sehr populärer Fetisch ist. Schade um die schönen Sneakers.





Montag, Mai 11, 2015

Sauere Fotzenschlabberflügel





Wort des Tages: Fotzenschlabberflügel


Und dann gibt es noch Männer, die absichtlich den Müll nicht runter bringen.

Kunde: "Ich mag es wenn Frauen sauer sind und herumkommandieren."

Ich: "Das ist doch wohl kein Problem eine Frau sauer zu kriegen."

Kunde: "Nein, damit hab ich auch kein Problem. Wenn meine Frau will dass ich den Müll runtertrage, lass ich mal ein paar Stunden vergehen."

Ich:  "Ein paar Stunden? Mann, ist die gnädig!"

Kunde: "Und warte eigentlich nur darauf dass sie so richtig sauer wird und mich anschnauzt. Und diesen für Frauen typischen Befehlskommando draufhat. "Trag jetzt endlich diesen verdammten Müll runter! Ich werde es dir nicht noch 100x sagen!"

Ich: "Und dann? Wirst du dann geil? Macht dich das so an?"

Kunde: "Ja, noch während sie rumflucht, verschwinde ich im Badezimmer und murmele immer "Ja, gleich Schatz" und hol mir einen runter."

Damit war schnell geklärt auf was er steht und wie er im weiteren Gespräch zu handhaben ist.

Aber dieser "für Frauen typischen Befehlskommando" hat mir gar nicht gefallen.


Sonntag, Mai 10, 2015

Sonntagsbeichten




Mail bekommen. Mit dem Hinweis eines Kunden : "Du bist gar nicht so gut am Telefon. Du bist sogar richtig langweilig."
Mailadresse besteht aus dem kompletten Namen des Kunden den er mir auch schon über Telefon mitgeteilt hat. Aber ich denke dass ich mich glücklich und geehrt fühlen darf, er ruft seit 2 Wochen zwei mal täglich an.Es scheint Männer zu geben die schlechten Telefonsex mögen.

Sonntags ist die Welt noch in Ordnung um kurz vor 9.







Freitag, Mai 01, 2015

Mama wird's schon richten





Kunde (weiblich) : "Hallo, wer ist da?"

Ich: "Sie haben mich angerufen, da sollten sie schon wissen wer hier ist."

Kunde: "Nein, sagen sie es mir."

Ich: "Woher haben sie denn die Nummer?"

Kunde: "Die steht hier auf der Telefonrechnung meines Sohnes. Und ich kann mir jetzt denken wer sie sind. Sie sollten sich schämen!"

Da wird wohl wieder einer meiner Kunden bei der Altersfrage gelogen haben. Kann ich nicht ändern. Kommt eben vor.

Ich: "Wie alt ist den der Sohn?"

Kunde: "19 und die Rechnung beträgt 270€. Und ich kann zahlen!"

Ich: "Woher soll ich wissen dass ihr volljähriger Sohn seine Rechnungen nicht selbst zahlt?"

Kunde: "Sie hätten ihn fragen sollen! Er ist schließlich noch Student!"

Ich: "Dann ziehen sie es von seinem Taschengeld ab!"

Zuviel ist zuviel. Ich muss den Kunden innerhalb von 30 Sekunden auf den Minutenpreis aufmerksam machen die ihn Servicenummer kostet. Ich muss fragen ob der Kunde volljährig ist.
Und jetzt soll ich auch noch fragen wer seine Rechnung bezahlt. Vielleicht noch ob er in einer Beziehung ist, Kinder hat und welches Auto er fährt.
Wie wärs noch mit : "Wichst du mit rechts oder links?"