ESCORTS

Mittwoch, Oktober 04, 2017

Ungeeigneter Inhalt


Man soll sein Profil und vor allem sein Profilfoto auf den verschiedenen Sexseiten immer wieder updaten.
Der Wiedererkennungswert ist nichts wert in der Branche, je mehr neues Frischfleisch, je besser. Auf einigen Seiten ist es sogar Pflicht, seine Profilfotos regelmäßig zu ändern. 
Gesagt, getan!
Kurz darauf trödelt diese Mail rein:


Unfortunately, it is not acceptable to appear on the XXX website because of the following reason(s):

Reason: Inappropriate content


Ach? Ungeeigneter Inhalt? Das Foto zeigt eine Frau, die ein Babydoll trägt. Keine Genitalien, nichts anrüchiges.
Also probiere ich ein ähnliches Foto desselben Models hochzuladen. Kurz darauf erreicht mich dieselbe Email.

Was genau die mit ungeeignet meinen, muss ich jetzt mal herrausfinden. Also schreib ich eine Email zurück und bitte um genauere Details. Eine Antwort folgt Stunden später.



XXX does not permit nudity or pornographic images on listings or Flirt Profiles. This includes photos with models wearing transparent clothing, photos of sex toys, and cartoon depictions of nudity, pornography and sexual activity. We consider nudity to include any portion of genitalia, pubic hair, female nipple and areola, or "butt crack.” Photos of a model wearing clothing that is sheer and allows any of the above mentioned portions of their body to be seen are not permitted. Please edit your Member Photo to cover the entire areola.


Hah! Man sieht tatsächlich auf dem Foto die Brustwarzen abgezeichnet durch den dünnen Stoff des Babydolls. Die Brustwarze! Die amerikanische Seite lässt hunderte von Profilen zu, die "No age limit roleplays" und "No Taboo" anbieten. Aber verbietet strengstens Fotos auf denen man dir Brustwarzen erkennt.

America America



Mittwoch, Juli 12, 2017

Fotzenneid



Hier in Großbritannien hat man 2 Möglichkeiten wenn man sich auf einer Telefonsexseite anmeldet. Eigene Fotos benutzen, oder man kauft welche mit der Model Release Form. Schon für ein paar Dollar kann man auf grossen amerikanischen Seiten ganze Fotostrecken eine Erotikmodels kaufen, um sie dann auf anderen Erotikplattformen zu benutzen.
Ich habe mir ganze Sets von allen möglichen Models zugelegt, Brünette, Blonde, asiatische, dunkelhäutige, aeltere Frauen. Fuer jedes Profil ein passendes Foto.

Nun bin ich auf einer sehr beliebten englischen Seite, 5 verschiedene Profile sind erlaubt. Alles läuft bestens, bis eine neue auftaucht und sofort 5 Profile eröffnet. Mit gestohlenen Fotos von recht bekannten Models aus der Erotikszene oder sonstigen Instagram Fotos.

Ich weiss nicht wie sie das beim Admin durchgekriegt hat, da bei jedem Foto Upload auch die Kopie der Model Release Form mitgeschickt werden muss. Aber wie sie an ein solches von Kylie Jenner oder Noemie Blonde gekommen ist, bleibt doch fraglich.

Also hab ich doch mal kurz den Admin kontaktiert und ihn darauf aufmerksam gemacht. Seine Antwort "Es fehlt uns die Zeit einfach, jedes Foto mit der reverse image search zu kontrollieren. Wir haben die Anbieterin kontaktiert und sie wird ihre Fotos ändern."

Doch dann gings los, ich wurde sofort mit Hassmails bombardiert.




Und auch auf einer anderen Plattform wo ich tätig bin und dieselben gekauften Fotos benutze, erwartete mich eine Mail.




Ich weiss nicht wie sie heraus gefunden hat, dass ich es war die sich beschwert hat. Und im Grossen Ganzen interessiert es mich auch nicht.
Die Regeln gelten für alle. Basta.





Montag, Juni 12, 2017

Fidget Spinner Buttplug



You spin me right round baby right round .....


RIGHT








WRONG







Männer und SEX


Männerfrage



Freitag, Juni 02, 2017

Sex in Sussex



SKANDAL! FAKE NEWS!